Reflexzonenmassage unterstützt Gesundheit und Wohlbefinden

Asiatische Ärzte benutzen seit vielen Jahrhunderten die Fußmassage als ein Hilfmittel zur Erkennung und Behandlung von Krankheiten.

In Amerika und Europa ist diese fernöstliche Methode als
Fuß-Reflexzonentherapie bekannt geworden. Im Ernstfall kann sie den Arztbesuch selbstverständlich nicht ersetzen, doch wirkt sie sich als unterstützende Maßnahme günstig auf Gesundheit und Wohlbefinden aus.

Weitreichende Wirkung
...

Zur Wirkungsweise der Reflexzonentherapie gibt es verschiedene Theorien. Eine der gängigsten davon besagt, dass die Nervenenden im Fuß, bei kunstgerechter Massage, eine Reflexwirkung in anderen Körperteilen verursachen; damit läßt sich die Durchblutung auch fern von der massierten Zone anregen. Der amerikanische Arzt Dr.W. Fitzgerald, Vater der
Fuß-Reflexzonentherapie, vertritt den Standpunkt, dass alle Organe im menschlichen Körper an den Füßen einen Reflexpunkt haben, durch dessen Reizung das jeweilige Organ positiv beeinflußt wird.

Nutzen für den ganzen Körper

Die Amerikanerin Eunice D. Ingham, eine der Hauptverfechterinnen der Reflexzonentherapie, vertritt die These, dass kristalline Ablagerungen die Nervenendigungen in den Reflexpunkten der Fußsohlen blockieren und auf diese Weise die Funktion der entsprechenden Organe beeinträchtigen. Mit der Reflexzonenmassage lassen sich diese Ablagerungen lösen.